Experte für Luxus und zeitlose Eleganz

Die Pelz- und Ledermanufaktur Pelz-Hoppe in Berlin-Tempelhof steht seit ihrer Gründung im Jahr 1981 für selbstverständlichen Luxus, klassische Eleganz und traditionelle Handwerkskunst. Das Credo lautet: Jeder Pelz- oder Ledermantel muss den Menschen, der es trägt, umgeben und umschmeicheln wie eine zweite Haut,  seine Vorzüge betonen und sein Charisma zu etwas besonderen hervorheben. Ausgesuchte Materialien, eine  klare, schnörkellose Schnittführung und modische Raffinesse im Detail schaffen auf diese Weise Unikate von zeitloser Schönheit und Strahlkraft.


Peter Hoppe


Aus Leidenschaft für Pelz und Leder

Peter Hoppe, Jahrgang 1956, hatte sich bereits als junger Mann mit „Haut und Haaren“ seiner Leidenschaft für Pelze und Lederhäute  verschrieben: Im Jahr 1972 begann der gebürtige Berliner seine  Karriere bei Pelz Kunze am Kurfürstendamm, der ersten Adresse für Pelzverarbeitung im Westen der damals noch geteilten Stadt.

 
Bereits zwei Jahre nach der Ausbildung absolvierte Peter Hoppe seine Meisterprüfung mit Bravour. Danach war er mehrere  Jahre in leitender Funktion tätig, bevor er 1981  den Schritt in die Selbständigkeit wagte: Sein Ladengeschäft in Berlin-Tempelhof zählt seitdem zu den ersten Adressen für Pelz- und Lederverarbeitung in Berlin. Sein Konzept, zeitlose Unikate für Frauen wie Männer auf höchstem handwerklichen Niveau zu schaffen, findet bis heute großen Anklang. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb sorgt Pelz-Hoppe dafür, die Wurzeln des Kürschner-Handwerks zu bewahren.  Peter Hoppe ist als Vorsitzender der Berliner Kürschnerinnung auch Vorreiter wenn es darum geht, neue technische Möglichkeiten bei der Pelz- und Lederverarbeitung in die Branche einzuführen – und kreativ zu nutzen. 


KOMMEN SIE VORBEI

 

Pelz-Hoppe
Alt-Tempelhof 61
12103 Berlin

  030 7517209
  info@pelz-hoppe.de
  Mo-Fr 9 - 18 Uhr
Sa        9 - 13 Uhr

Termine auch nach telefonischer

Vereinbarung und Hausbesuche.

Parkplätze finden Sie nebenan auf dem Hof

 Sie erreichen uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bus 146, 170 oder über den U-Bahnhof Alt-Tempelhof